arrow_upward
event_note mail link

Bilbao-Austausch ausgezeichnet

Baskisches Fernsehen zeichnet den Austausch zwischen Marienschule und ihrer spanischen Partnerschule mit dem ersten Preis aus

Für die spanischen Lehrerinnen Karmele Aurrekoetxea und Ixone Urkijo aus Bilbao kam der Anruf überraschend: Letzte Woche Freitag wurden sie vom baskischen Fernsehen EITB angerufen: Das TV habe entschieden und der Partnerschaft zwischen „Urbi Institutua“ und der Marienschule den ersten Preis zugesprochen. Zur Preisverleihungsgala seien sie herzlich eingeladen. Damit wird die Austauscharbeit zwischen dem katholischen Gymnasium und der baskischen Schule belohnt.

Der Austausch zwischen Krefeld und Bilbao besteht seit 2011 und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Fuhren in dem Anfangsjahr nur neun Jugendliche mit, sind es dieses Jahre 30.

Die Jugendlichen begegnen realen kommunikativen Situationen, die sie in Englisch und Spanisch bewältigen. „Dadurch bauen die Jugendlichen die Scheu von echter Kommunikation ab. Das sind Erfolgserlebnisse, die im Klassenraum nicht geboten werden können“, so Marén Lauer, Spanischlehrerin an der Marienschule. Zusammen mit ihrer Kollegin Mery Blümke, die von Anfang an zum Organisationsteam gehört organisiert sie den Austausch. „Unser Bilbao-Austausch ist ein interkultureller Austausch, der unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bietet, das Gelernte anzuwenden, ihren Horizont zu erweitern und Menschen eines anderen Kulturkreises kennen zu lernen“, betont Mery Blümke. Außerdem erleichtern diese Erfahrungen den Einstieg in den Beruf und den Umgang mit einigen Studienfächern – abgesehen natürlich vom persönlichen Gewinn, Freundschaften und Spaß. Kennengelernt haben sich die beiden Schulen übrigens über das Internetportal e-twinning.