arrow_upward
event_note mail link

MINT

Die Abkürzung MINT steht für „Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik“. In diesen Bereichen bietet unsere Schule neben den in der Stundentafel verankerten Vorgaben vielfältige zusätzliche Angebote.

Im Schuljahr 2018/19 ist ein Pilotprojekt zum Informatikunterricht bereits ab Klasse 5 gestartet.

MINT-Begeisterte Schülerinnen und Schüler können bei uns in der Jahrgangsstufe 8 und 9 Biologie / Erdkunde, Physik-Technik oder Informatik als Wahlpflichtfach wählen. In diesem Unterricht gibt es die Möglichkeit für mehr praktisches und projektorientiertes Arbeiten.

In der Oberstufe gibt es neben den fest verankerten MINT-Leistungskursen auch regelmäßig Projektkurse, in diesem Jahr startet zum Beispiel der Projektkurs in Physik.

Im Nachmittagsbereich finden sich wechselnde Angebote zu Arbeitsgemeinschaften im MINT-  Bereich für alle Jahrgangsstufen, wie zum Beispiel die MINT-AG, Mathe-Uni oder theoretische Physik, Teich-AG, Umwelt-AG und viele weitere. In zahlreichen Wettbewerben, die zum Teil auch durch AGs unterstützt werden, können unsere Schülerinnen und Schüler ihr MINT-Talent unter Beweis stellen. Die Marienschule nimmt regelmäßig am Känguru- Wettbewerb der Mathematik, Bolayi- Wettbewerb, Heureka-Wettbewerb, Mathematik- Olympiade, Informatik-Biber, BioLogisch-Wettbewerb u.a. teil. Über aktuelle MINT- Angebote informieren regelmäßig die Fachlehrer und das Infoboard im Gang des Biologieraumes.

Für unser vielfältiges Angebot und das besondere Engagement im Bereich der MINT-Förderung wurde unsere Schule im Jahr 2013 als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde 2016 und 2019 erneuert.

Im Jahr 2017 wurde die Marienschule ergänzend als digitale Schule ausgezeichnet, ein Qualitätssiegel, das in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wurde. Dieses Siegel legt den Schwerpunkt auf ein Grundverständnis von Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung, sowie Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien. Schülerinnen und Schüler sollen im Rahmen von Schule eine Reflexions- und Urteilsfähigkeit erwerben, um Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung abwägen zu können.

Stand: Januar 2020