arrow_upward
event_note mail link

Wasserautomat

Tafelwasserautomat – allzeit frische Wasserversorgung für die Marienschule

Vor der Aula der Marienschule steht seit Sommer 2017 ein moderner, mit aufwendigen Wasserfiltern und Hygienemaßnahmen ausgestatteter Tafelwasserautomat. Das Filtersystem incl. einer UVC-Stufe eliminiert 99,9% aller Bakterienstämme.

Das Versorgungskonzept der Schülerinnen und Schüler mit Trinkwasser funktioniert ohne Personalkosten und großen Aufwand für Logistik, Kühlung und Lagerung, da der Automat direkt an unser Leitungswassernetz angeschlossen und jederzeit zugänglich ist. Eine ausreichende Versorgung unserer Schülerinnen und Schüler mit Wasser während der Schulzeit fördert die Gesundheit und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Darüber hinaus möchten wir dazu beitragen, den Müllberg in unserer Schule in Form von PET- und Plastikflaschen oder Tetrapacks zu reduzieren.

Schüler und Lehrer können am Automaten die eigene, mitgebrachte Flasche jederzeit mit frischem Tafelwasser auffüllen – es kann gewählt werden zwischen Sprudel-kalt und Still-kalt.

Wir haben uns mit dem Gerätebetreiber auf eine sehr einfache Bezahlmethode verständigt.  Eine mit dem Schul-Logo bedruckte Getränkekarte mit einem Guthaben von 25 Litern Wasser zu einem Preis von 5€ zzgl. einmaligem Pfand (3 €) ermöglicht die schnelle, unkomplizierte Zahlung am Automaten. Dies entspricht einem Getränkepreis von 20 Cent pro Liter, wobei das Gerät die Auswahl zwischen zwei Füllmengen ermöglicht, die dann entsprechend abgerechnet werden (0,5 Liter = 10 Cent / 0,7 Liter = 15 Cent).

Die Wasserkarten werden von einer Schülerin der Oberstufe verkauft, Verkaufszeiten in den Pausen hängen im EG Altbau aus oder können im Sekretariat erfragt werden.

Inhaber des Automaten sowie verantwortlich für die regelmäßige Wartung ist Herr Oliver Enderlein von purewater-consulting.de

Ältere Beiträge:

O´zapft is: Tafelwasserautomat geht erstmalig in Betrieb (August 2017)