arrow_upward
event_note mail link

Kooperation KRESCHtheater

„Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält!“

Kresh

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Literatur-Kurse der Q1 besuchen am Mittwoch und Donnerstag das Kresch Theater in der Fabrik Heeder, Krefeld.
Sie erleben die beiden Schauspieler Angelo Micaela-Enghausen und Sunga Weineck in Fast Faust, einer rasanten, komischen und spektakulären Inszenierung von Franz Mestre.
Goethes „Faust“ wird von beiden Schauspielern mit viel Phantasie, Illusion und Spaß auf der Bühne gezeigt.

Du musst Caligari werden

Franz Mestre bringt den Wahnsinn in die Marienschule

Franz Mestre, Regisseur und Schauspieler des Theaterstücks „Du musst Caligari werden“, besuchte am Freitag, den 23.11.2018, unsere Literaturkurse der Q1, um unsere Fragen bezüglich des Theaterstücks, das wir im Vorfeld im KREScH- Theater angeschaut hatten, zu beantworten und uns die Hintergründe zu erklären.

Das Theaterstücks, das von expressionistischen Texten zum Thema Wahnsinn und Fremd sein handelt und eine Anlehnung an den Film „Das Kabinett des Caligari“ ist, hatte nach unserem Besuch bei vielen Verwirrung ausgelöst, ebenso wie Interesse, mehr über den Hintergrund des Stücks zu erfahren.

Nachdem wir unsere Empfindungen zum Stück äußern konnten und unsere schönsten Momente des verrückten Werks miteinander geteilt hatten, beantwortete uns Franz Mestre mit bewundernswerter Spontanität auf kreative und anschauliche Weise all unsere Fragen.
Ihm gelang es, auch kleine Schauspiel-Tricks zu übermitteln: Irgendwann standen wir alle im Raum, um zu überprüfen, ob die Stimme wirklich tiefer wird, wenn man an seine Füße denkt.

Die Fragen reichten von der Entstehung des Theaterstücks über das Leben als Schauspieler bis hin zur finanziellen Seite.
Allgemein kann gesagt werden, dass wir alle interessiert bei der Sache waren und Franz Mestre uns gewissermaßen in seinen Bann zog, da man einfach die Begeisterung für seinen Beruf spüren konnte.
Somit war der Vormittag ein guter Abschluss für eine verrückte aber durchaus gelungene Vorstellung.

(Lisa und Katharina Q1)

Kreativ-Potentiale & Lebenskunst NRW

Die Marienschule nimmt seit diesem Schuljahr (2017/2018) als eine von 25 Schulen aus ganz Nordrhein Westfalen an dem zweijährigen Projekt Kreativ-Potentiale Lebenskunst NRW statt. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung. In diesem Rahmen werden Impulse zur Gestaltung der Zusammenarbeit sowie zur Unterstützung bei der Umsetzung und der Weiterentwicklung von Projekten mit außerschulischen Einrichtungen und Organisationen der Kulturellen Bildung gegeben. In diesem Zusammenhang hat sich bereits eine Kooperation zwischen dem KRESCHtheater und der Marienschule entwickelt.

„viel vielleicht vielleichter“

Kooperation Marienschule – KRESCHtheater

Bereits in der Vergangenheit gab es mehrfach Berührungspunkte wie z.B. die Teilnahme unserer Literaturkurse in der Jahrgangsstufe Q1 an dem Schultheaterfestival STAUNZEIT.

Zu unterschiedlichen Unterrichtsinhalten besuchten verschiedene Jahrgangsstufen Aufführungen im KRESCHtheater. Diese Berührungspunkte sollen ab diesem Schuljahr (2017/2018) verstetigt und vertieft werden.

Aktuelles Schuljahr 2017/2018

Die Klasse 7b hat zu Beginn des Schuljahres das Theaterstück „Wir alle für immer zusammen“ im KRESCHtheater besucht. Vorbereitend darauf gab es einen Workshop mit dem Titel „EINE KLEINE SCHULE DES SEHENS“, der von dem künstlerischen Leiter des KRESCHtheaters, Helmut Wenderoth, an unserer Schule durchgeführt wurde.

Der Leistungskurs Deutsch der Jahrgangsstufe Q1 hat im Rahmen des Unterrichts das Theaterstück „FAST FAUST“ besucht.

 

Aktuell arbeiten zwei Literaturkurse der Jahrgangsstufe Q1 an einer Eigenproduktion. Die Schüler der beiden Kurse haben jeweils eigenständig ein Thema bestimmt, zu dem im Verlauf der kommenden Monate eine konkrete Ausarbeitung erfolgen wird, mit dem Ziel einer gemeinsamen Aufführung am Ende des Schuljahres.

 

Ausblick

Die Jahrgangsstufe 5 wird Ende November die Aufführung „TOM SAWYER UND HUCKLEBERRY FINN“ besuchen.

Das KRESCHtheater bietet in verschiedenen Jahrgängen die Workshop-Reihe „SCHULE DES SEHENS“ zur Vorbereitung von Theaterbesuchen an.

Die Marienschule organisiert regelmäßige Theaterbesuche aller Jahrgangsstufen im KRESCHtheater.

Im zweiten Halbjahr 2017/2018 wird ein Kooperationsprojekt ausgestaltet und durchgeführt, in dem die SchülerInnen Themen und Inhalte eines ausgesuchten Stückes aus dem KRESCHtheater Spielplan mit ihrer Lebenswirklichkeit in Zusammenhang bringen, weiter verhandeln und zu Theaterszenen gestalten.

Das KRESCHtheater bietet bis zum Ende der Spielzeit 2017/2018 eine Fortbildung IMPROVISATION IM UNTERRICHT für das Kollegium an.

 

Stephanie Gartz