arrow_upward
event_note mail link

Sommerkonzert der Marienschule am 14.6.

„Classic meets Pop“-unter diesem Motto fand am vergangenen Donnerstagabend in der Marienschule das Sommerkonzert statt.

Neben einigen unterhaltsamen Ensembledarbietungen mit Evergreens der Popmusik, wie z.B. „Always look at the bright Side of Life“ durch den Unterstufenchor, gab es auch ausgezeichnete solistische Darbietungen: eine klassische Sonatine von Kuhlau, von Julia aus der 9a mit großer spielerischer Leichtigkeit vorgetragen, einen schwungvollen Chopin-Walzer von Vivien aus der EF gekonnt dargeboten, und zwei Querflöten- Stücke, von Katharina und Birte (Kl.6) sehr differenziert artikuliert und von Frau Gartz einfühlsam begleitet.

Der Cellist Clemens (EF), souverän am Klavier begleitet durch Veronika (9b), überzeugte durch sein intonationssicheres, kantables und ruhiges Spiel eines romantischen Werkes von Georg Goltermann.

Natürlich bildete der Auftritt der Bigband am Ende des Konzerts wieder einmal einen gänzenden Höhepunkt. Die Musiker hatten sich für ihren letzten Auftritt in dieser Formation – wegen des bestandenen Abiturs werden sie größtenteils nicht mehr Teil der Schulgemeinde sein – einige ihrer Lieblingsstücke ausgesucht. Nach dem letzten Stück „Birdland“ brandete kräftiger Applaus auf, in dem auch ein bisschen Wehmut mitschwang, da wir uns alle bewusst sind, dass es so schnell nicht wieder ein Ensemble von dieser Leistungsstärke an der Marienschule geben wird.

Natürlich durfte ein kleines Präsent nicht fehlen, mit dem die Fachschaft ihren Dank den Mitgliedern und ihrem Leiter Martin Knechtel ausdrückte.