arrow_upward
event_note mail link

Mexico meets Marienschule

Monterrey. Mexico.
Um 7:45 beginnt heute der Unterricht der 5. Klasse im Colegio Madison Monterrey. Alle treffen sich hübsch gerichtet und mit der Schuluniform bekleidet, schon vor Schulbeginn in der Bibliothek. Dort treffen sie aufgeregt auf ihren Lehrer Carlos Ernesto Carrillo Maraboto, der bereits die technischen und inhaltlichen Voraussetzungen geschaffen hat, damit gleich der Videochat mit den Marienschülerinnen und Marienschülern der Klasse 5D auf Englisch beginnen kann.

Krefeld. Deutschland.
Um 15.15 klingelt das Ipad und auf der Wand über der Tafel erscheint das projizierte Bild von mexikanischen Schülern, die neugierig in unseren Physiksaal blicken und zum ersten Mal Kinder einer deutschen Klasse erblicken. 
Es ist die erste Cyber Begegnung der beiden Klassen und alle Schülerinnen stellen sich fröhlich, manche kichernd, manche stolz und manche sehr ernsthaft in der englischen Sprache vor.


 
Die Aufregung ist überwunden und schon schiessen die ersten (lebens-) wichtigen Fragen durch das Netz hin und her:
Welche Umweltprojekte habt ihr? Wie ist das deutsche Leben? Wer seid ihr überhaupt? Wie feiert ihr Halloween? Wir feiern Dia de los muertos! Wir feiern gleich das St.Martinsfest!
Doch die Kinder verabreden, sich zunächst einzeln und per E-Mail besser kennenzulernen, um dann weitere Chats  oder Interviews zu planen.
Das ist bei dem siebenstündigen Zeitunterschied gar nicht so leicht – aber machbar und wir werden sehen, welche Partnerschaften sich aus dieser ersten Begegnungen entwickeln werden.

Viva la vida!

Maren Lauer