arrow_upward
event_note mail link cloud

Neues aus der Marienschule

  • Exkursionen im Sport

    Bowling

    Um den Sportunterricht an der Marienschule in Krefeld abwechslungsreicher zu gestalten, entschieden sich Herr Walter und zwei seiner Sportkurse der Q1 dazu, im Bowlingcenter Peter Bode in der Kölner Straße 234 in Krefeld einen Nachmittag zu verbringen. So wurde der Sportunterricht nicht nur noch abwechslungsreicher, sondern auch der Zusammenhalt der Schüler untereinander gestärkt. Die Organisation dieses Events, bei dem auch ausreichendes Mittagessen plus Wunschgetränk inbegriffen war, übernahm Herr Walter und ermöglichte es sogar, einen angemessenen Preis für zweieinhalb Stunden pro Schüler zu erzielen. Also schülerseits definitiv ein Wunsch nach Wiederholung und ein großes Dankeschön an Herrn Walter!

    Olivia, Q1


    Ausflug Badminton

    Alle hatten sich schon im Voraus auf den Ausflug gefreut. Nachdem die SchülerInnen mit dem von Herrn Walter in weiser Voraussicht mitgebrachtem Equipment versorgt waren, ging es los. Das Spiel war intensiv, hat aber auch sehr viel Freude bereitet. Selbst Schüler, die zuvor nicht viel Badminton gespielt hatten, haben Fortschritte gemacht und waren zum Schluss äußerst zufrieden. Die beiden Stunden blieben allen positiv in Erinnerung und alle würden es gerne bei Gelegenheit wiederholen.

    Karina und Miriam, EF

  • Marienschule Feldhockey-Vizemeister 

    Unsere Schule belegte im Feldhockey Jungen Wettkampfklasse III auf Stadtebene den 2. Platz. 

    Bei der 1. Regierungsbezirksrunde 2021/22 erreichten wir den 3. Platz.

    „Ich hoffe, unser Team bleibt auch im Schuljahr 2022/23 so zusammen“, freut sich Sportlehrer Karl-Heinz Walter. 

  • Sommerferien

    Wir wünschen allen Familien erholsame, schöne Sommerferien und freuen uns auf gesundes Wiedersehen im nächsten Schuljahr.
    Das Bild zeigt einen Teil der Ballons, die am Ende unseres Gottesdienstes am Zeugnistag Richtung Himmel gestartet sind. Jeder Ballon trägt dabei persönliche Wünsche oder Bitten von Schülerinnen und Schülern mit sich.

    (Ein technischer Hinweis: Die Terminanzeige auf unserer Website funktioniert leider noch nicht wie gewohnt. Wir arbeiten an einer Lösung.)

  • Landesschulmeisterschaften im Rudern

    Am Montag und Dienstag dieser Woche ging es für uns in verschiedenen Bootsklassen nach Köln zu den Landesschulmeisterschaften. Es waren optimale Ruderbedingungen, durch das schöne Wetter und nur wenig Wind. 

    Mit am Start war unter anderem der Mädchen-Doppelvierer mit Maja(7d), Annika(8c), Emilia(8b), Lotte(5d) und Ferdinand(6c) am Steuer. Gemeinsam belegte die Mannschaft am Montag den 2. Platz. Arne (8b) startete im Jungen-Einer B und belegte im ersten Rennen den 1. Platz und am Nachmittag im Vorlauf für den Dienstag den 2. Platz. Im Mädchen-Einer B belegte Frieda(8e) den 3. Platz und am Nachmittag im Vorlauf für den Dienstag den 1. Platz. 

    Am Dienstag starteten Johannes (8d) und Simon (5b) im Jungen-Doppelzweier und belegten den 2. Platz. Der Mädchen-Doppelvierer belegte in seinem Lauf abermals den 2. Platz. Arne wurde in seinem Finale Zweiter und Frieda wurde in ihrem Finale Vierte.

    Die Regatta endete für uns mit einer spannenden Siegerehrung im Fußballstadion des Sportparks Duisburg am Nachmittag. Dort nahmen Annika und Emilia stellvertretend für den Mädchen-Doppelvierer den Pokal und die Medaillen entgegen.  

    Wir wollen uns zum Schluss nocheinmal für die tolle Zusammenarbeit mit Cheftrainer Markus Wöstemeyer und dem Crefelder-und Uerdingerruderclub bedanken, die diese Regatten immer fürsorglich begleiten.             

  • Abiturentlassfeier

    Am Freitag bekamen 94 Abiturienten und Abiturientinnen ihr Reifezeugnis bei bestem Wetter auf dem Schulhof der Marienschule ausgestellt. Wir danken allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben, gratulieren der Abiturientia sehr herzlich und wünschen Euch allen viel Gutes und Gottes Segen auf Eurem Lebensweg!

  • Projekttage der Medienscouts

    Zwei von insgesamt vier Projekttagen der Medienscouts haben in der letzten Woche sehr erfolgreich stattgefunden. Dazu besuchten sie jeweils vier Unterrichtsstunden einer der 7. Klassen. Die Medienscouts Hannah, Elias, Luca und Marit aus der 8e und 8b informierten die Siebtklässler zu vier Themen: Dem Einfluss von Influencern, Cybergrooming, Cybermobbing und den Umgang mit sozialen Medien, nämlich TikTok, WhatsApp, Instagram und Snapchat. 

    Jeder Mediensccout behandelt gezielt ein Thema und lädt die Lerngruppe zum Gespräch ein. Unter Nutzung von Powerpoint und Mentimeterumfragen gehen sie folgenden Fragen auf den Grund: Warum ist Privatsphäre wichtig und wie kann ich diese in den sozialen Medien schützen? Dazu gibt’s Tipps und Tricks. Was ist Cybermobbing und Cybergrooming? Was sind Anzeichen dafür und wo bekomme ich Hilfe? Warum benutzen viele Unternehmer Influencer, um für ihre Produkte Werbung zu machen und warum betrifft mit das? 

    Nach jedem Tag hat die Lerngruppe die Möglichkeit anonym über Forms ein Feedback abzugeben. Das ist bislang sehr positiv ausgefallen und bestärkt die Scouts in ihrem Vorhaben und Auftreten. 

    „Die Medienscouts haben im zweiten Halbjahr dieses Projekt geplant und setzen es sehr gut um“, lobt Rachel Scheufen ihre Leute. Sie leitet das Projekt zusammen mit Oliver Lux. 

    Diese Woche gehen die Medienscouts noch in die 7d und 7e. 

  • Sprachzertifikate

    Auch in diesem Jahr sind wir besonders stolz auf die Absolventen unserer Sprachzertifikate! Die Schülerinnen und Schüler bereiteten sich über unterschiedlich lange Zeiträume intensiv auf die geforderten Inhalte vor, teilweise in mehreren Sprachen parallel. Diese zusätzliche Arbeit ist in der ohnehin zeitintensiven G8-Laufbahn eine besonders hervorzuhebende Leistung.

    Sechs AbiturientInnen legten erfolgreich die DELE-Prüfung in Spanisch ab. Weitere 17 AbiturientInnen absolvierten den Kurs „Wirtschaftsenglisch (IHK)“, zwei von ihnen legten bereits erfolgreich die Prüfung zum Fremdsprachenkorrespondenten/zur Fremdsprachenkorrespondentin vor der IHK-Köln ab und verfügen mit ihrem Abitur bereits über eine berufliche Qualifikation.

    Herzlichen Glückwunsch!

    BL/LK

  • Mitgliederversammlung des Fördervereins

    Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer der Marienschule Krefeld e.V.

    Am 30. Mai 2022 fand in der Aula der Marienschule die alljährliche Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer der Marienschule Krefeld statt.

    Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und Feststellung der fristgerechten Einladung – erstmalig per E-Mail und Information auf der Schulhomepage – präsentierte der Vorsitzende Armin Auth den Bericht über die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr 2021.

    Pandemiebedingt ergab sich zunächst eine reduzierte Aktivität im 1. Halbjahr, zunehmend mit Wiederherstellung eines normalen Schulbetriebs im weiteren Jahresverlauf. Der Vorstand hielt insgesamt 3 Vorstandssitzungen im Jahr 2021 ab, davon eine im geschäftsführenden Vorstand, zweimal im Gesamtvorstand zur Abstimmung über die Aufgabenverteilung im Vorstand, Organisationsfragen und zwecks Optimierung von Vereinsorganisation und -administration sowie zur Vorbereitung der Satzungsänderung. Diese wurde in der Mitgliederversammlung am 25.10.2021 beschlossen. Die Eintragung der Satzungsänderungen erfolgte Anfang Januar 2022 im Vereinsregister.

    Es wurden zunehmend Förderanträge nach den Lockdowns eingereicht, diese auch mit zeitnaher Umsetzung sowie Realisierung älterer Förderanträge aus freien Mitteln des Vereins sowie Spenden von Lanxess (Chemie), der Sparda-Spendenwahl (Projekt Marienschule Digital) und freien Spenden von Mitgliedern.

    In allen Fällen wurde eine zügige Beschlussfassung im Vorstand per Umlaufverfahren und Rückmeldung an die Antragsteller sichergestellt.

    Zu den Fördermaßnahmen 2021 gehören:

    • Marienschule Digital: Anschaffung iPad-Stifte
    • T-Shirts für neue 5. Klassen
    • Banner und Bastelmaterial für den besonderen Weihnachtsmarkt (der leider abgesagt wurde)
    • Literatur sowie Aufstockung der Schülerbibliothek
    • Konversationsmaterial Spanisch
    • Ersatz Waveboards
    • Tannenbaum für Schulhof
    • Turing Tumble für Informatik
    • Projektförderung in der Chemie durch Lanxess

    Zu Beginn des laufenden Jahres war erneut ein schleppender Beginn in den ersten Monaten zu verzeichnen, gleichwohl konnten verschiedene Förderungen (auch aus Vorjahren) umgesetzt werden:

    • Anschaffung Schallschutzsofa für Schülerbibliothek
    • Konversationsmaterial Spanisch
    • Ergänzung Materialien Chemie/Biologie sowie Ersatz eines Kühlschranks in der Chemie für Proben
    • Kostüme/Requisiten Theaterinszenierungen Q1
    • Tischtennisschläger und –bälle
    • T-Shirts neue 5er
    • weitere Anträge in der Pipeline
    • Identifikation weiterer Förderideen durch Vorstandsmitglieder und Schulleitung im Prozess

    Der Förderverein erhielt weiterhin im ersten Halbjahr zweckgebundene Spenden von Chempark für die Schreibwerkstatt sowie von Lanxess für Chemie und Biologie.

    Im Anschluss erläuterte die Kassenwartin Claudia Odenius-Kessel den Jahresabschluss für 2021, der erneut aufgrund der Pandemie zu geringen Aktivitäten mit einem Überschuss geendet hat. Auch deshalb wird durch Mitglieder des Vorstands gemeinsam mit der Schulleitung nach relevanten Förderprojekten gesucht.

    Nach der Präsentation des Jahresabschlusses erteilte Matthias Lomberg den Bericht der Kassenprüfer und beantragte, den Vorstand zu entlasten. Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

    Bei den Ergänzungswahlen zu Vorstand und bei den Kassenprüfern stellten sich die bisherigen Vorstandsmitglieder und Kassenprüfer erneut zur Wahl. Einstimmig in den Vorstand wiedergewählt wurden Claudia Odenius-Kessel (Kassenwartin) und Verena Urban (Schriftführerin). Ihre Amtszeit geht nun bis 2025. Auch die Kassenwarte Matthias Lomberg, Manuela Frangen und Susanne Jansen (Ersatzkassenprüferin) wurden einstimmig wiedergewählt, ihre Amtszeit geht bis 2024.

    Herr Juntermanns gab im Anschluss and die Wahlen den Bericht des Schulleiters und bedankte sich beim Vorstand für die gute und konstruktive Zusammenarbeit zum Wohl der Schule und Schülerinnen und Schüler.

    Unter „Verschiedenes“ wurde diskutiert, welche Förderungen von Seiten des Fördervereins anzustreben sind, die den Schülerinnen und Schülern unmittelbar zugutekommen, aber auch dazu beitragen, das Profil der Schule zu schärfen. Es gab viele gute Anregungen, die vom Vorstand weiterverfolgt werden.

    Leider ist weiterhin festzustellen, dass das Interesse der Mitglieder an der Mitgliederversammlung sehr gering ist. Der Vorstand würde sich über eine höhere Anwesenheit und rege Beteiligung aller Mitglieder zur weiteren Entwicklung des Vereins sehr freuen.