arrow_upward
event_note mail link

Basketball-Schulmannschaften überzeugen im Regierungsbezirksfinale

Sowohl die Mädchen- als auch die Jungenmannschaft haben als Stadt- und Bezirksmeister das Regierungsbezirksfinale erreicht und konnten dort gute Platzierungen erzielen.

Die Finalrunde der Jungen wurde in Krefeld ausgetragen. Nach einer unglücklichen 31:35-Auftakt-Niederlage gegen den Wuppertaler Vertreter war die Mannschaft auch gegen die internationale Schule aus Düsseldorf mit 28:44 unterlegen. Im „kleinen Finale“ konnten die Jungs aber die Sekundarschule aus Duisburg deutlich mit 29:9 besiegen, so dass am Ende der 3. Platz im Regierungsbezirk an die Marienschule ging.

Das Team: Benedikt, Moritz B, Moritz E., Tim, Louis und Fabian.


Die Mädchen mussten zum Regierungsbezirksfinale nach Hilden reisen. Dort glückte fast die Sensation, denn nach den Erfolgen gegen das Einstein-Gymnasium Duisburg (34:26) und gegen das Viktoria Gymnasium Essen (23:14) stand das von Per Honold gecoachte Team plötzlich im Endspiel gegen die internationale Schule aus Düsseldorf.

Die Düsseldorfer waren aber beim Rebound und im Schnellangriff überlegen und besiegten unsere Mädchen mit 43:29. Im Landesfinale NRW können sie jetzt das Ticket für das Saisonfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin lösen.

Sportlehrer Norbert Schild bewertete diesen zweiten Platz als großartigen Erfolg. „Die Mädchen haben durch ihre Spielweise und ihr Verhalten außerhalb des Spielfeldes die Marienschule mehr als würdig vertreten“, so der sichtlich stolze Sportlehrer.

Jolanda, Pantea, Finja (8b), Franka (8e), Elisabeth (7c), Clara (6d) und Hana (5e) werden im kommenden Schuljahr wieder an den Start gehen und versuchen, das Landesfinale zu erreichen.

SL